top of page

Spektakuläre Wanderung - Bisse du Ro

Aktualisiert: 14. Feb. 2023

Seit 1947 fliesst das Wasser durch einen sicheren Tunnel am Mont Lachaux; die historische Bisse führt kein Wasser mehr. Auf ihrem Trassee lässt es sich jedoch wunderbar und manchmal auch schwindelerregend wandern. Der Suonenweg schlänget sich an Felswänden entlang, über schmale Bretter und Stege - komfortabel mit Drahtseilen und Geländern abgesichert. Teilweise durch die Bisse du Ro in jüngerer Zeit rekonstruiert und Teilstücke des Weges entlang der historischen Wasserleitung saniert.


Von Crans Montana bis zu Stausee Tseuzier sind es ca. 11 km.

Dauer der Wanderung ca. 3-4 Std.

Aufstieg 685m

Abstieg 376m

und wird als T3 Wanderung ausgelegt


Stöcke, gute Wanderschuhe, ausreichend Wasser und Sonnencreme ist ein muss. Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erforderlich, teilweise exponiert

Auf keinen Fall bei Nässe gehen!


Wer nicht schwindelfrei ist, wird mühe haben, diesen Weg zu gehen, da dieser doch teilweise sehr abschüssig ist. Ich persönlich bin ebenfalls nicht schwindelfrei, konnte aber meine Angst gut unterdrücken und den Weg bestreiten.


Im Restaurant du Barrage de Teuzier beim Staudamm lässt es sich gut einkehren. Dieses Restaurant kann per Auto, Postauto oder zu Fuss erreicht werden.

Es fahren nur 3 Postautos pro Tag vom Staudamm nach Arbaz. Aus diesem Grund ist es sinnvoller vom Staudamm nach Montana zu wandern, man hat aber die Berge und die grandiose Aussicht dann im Rücken. Ich empfehle den Weg von Montana aus zu starten und rechtzeitig einzuplanen in Anzère Lac de Tseuzier zu sein.




Den Ausgangspunkt bei der Barrage du Rawil beim Lac de Tseuzier erreicht man ab Sion und/oder Crans-Montana mit dem Postauto mit Umsteigen in Botyre. Die frühste Verbindung geht ab Sion um 09:45 Uhr und ist um 10:30 Uhr beim Staudamm. Am Zielort Crans-Montana gibt’s regelmässige Postautoverbindungen nach Sion und eine Funi-Verbindung nach Sierre.

Wie komm ich von Sitten nach Anzère Lac de Tseuzier - Postautoverbindung


Dort wo der Weg nur mit Bretter ausgelegt war, ist nun die schwindelerregende 124 Meter lange Hängebrücke in 80 Metern Höhe – Nervenkitzel pur! So oder so, nach dieser Wanderung, fühlt man sich als nicht Antonyme wie ein Held.

später führt der Weg über Wiesen und Wälder zum See

Wer es lieber Gemütlich nehmen möchte, hat die Gelegenheit die etwas leichtere Wanderalternative zu nehmen, vom Stausee Lac de Tseuzier zum Ende der Bisse du Ro zu wandern oder ganz einfach um den Stausee.

Breite Wander- und Wirtschaftswege führen durch lichten Wald, nur sanft ansteigend bis zum Stausee von Tseuzier mit seiner mächtigen Staumauer.

An schönen Tagen, spiegelt sich die Berglandschaft im See. Die Wanderung um den See dauert rund 1,5 Stunden und ist ca. 5km lang.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page